top of page

Goldene Zeiten - Physisches Gold als Investment

Gold, das seit Jahrtausenden als Symbol für Reichtum und Wohlstand gilt, hat in den letzten Jahren erneut an Bedeutung gewonnen. Investor:innen suchen vermehrt nach sicheren Anlagehäfen, wenn die Aktienmärkte schwanken und die Zinsentwicklung volatil ist - und physisches Gold steht dabei hoch im Kurs. Wir möchten unser Portfolio so breit wie möglich diversifizieren und sind mit einem Krügerrand selbst in Gold investiert. In diesem Blogartikel betrachten wir daher Gold als interessantes Anlageobjekt und beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Erwerb, die Lagerung und die potentiellen Wachstumschancen.


Anmerkung: Dieser Blogartikel ist im Rahmen einer Kooperation mit goldsilbershop.de entstanden.


Gold als Investment für dein Portfolio

Neben unseren klassischen Investments in ETFs & Einzelaktien besteht unser Gesamtportfolio auch aus weiteren Anlageklassen, wie beispielsweise Gold, um so eine möglichst breite Risikostreuung zu erreichen. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass eine Investition in Gold alleine nicht als ein risikoarmes Investment bezeichnet werden kann. Beispiele für Investments mit einem geringeren Risikoprofil findest du in diesem Blogartikel: 🔗 Die Kunst der risikoarmen Geldanlage


Als Portfolioergänzung haben wir bereits vor einigen Jahren physisches Gold in Form eines Krügerrands gekauft.


 

Was ist ein Krügerrand?

Gold kannst du als physisches Produkt in den unterschiedlichsten Formen kaufen: Wohl bekannt sein wird dir der klassische Goldbarren. Ein Krügerrand ist eine spezielle Goldmünze und gilt als die beliebteste Goldmünze der Welt: Kaum größer als ein Zwei-Euro-Stück, rund 34 g schwer, aber deutlich mehr wert!


 

Warum ist Gold ein interessantes Investment für uns?

Gold hat eine lange Geschichte als sicherer Hafen in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit. Wenn die Märkte schwanken oder geopolitische Spannungen zunehmen, neigen Investoren dazu, verstärkt auf Gold zu setzen. Das Edelmetall dient Anleger:innen als Absicherung gegen Inflation und wirtschaftliche Turbulenzen:


Entwicklung des Goldpreises

"Dieser Chart zeigt den Aktienindex Dow Jones sowie den Goldpreis und Zinsen für kurzfristige Anlagen. Er spiegelt die Wertentwicklung der 30 größten amerikanischen Unternehmen wieder, die an der Börse notiert sind. Aus einer Investition von 10.000 € im Jahre 1971 sind bis Ende 2020 satte 340.000 € geworden, und das ohne die Einberechnung von Dividenden. Aus einer Investition in Gold wären im selben Zeitraum hingegen rund 430.000 € geworden."

Tim Schieferstein in "Gold und Silber für Einsteiger"

Was spricht für Gold als Investment?

Unter anderem aus den folgenden Gründen sehen wir Gold als interessantes Anlageprodukt und schöne Ergänzung für unser Portfolio:

  • Niedrige Zinsen und alternative Anlagen: In Phasen niedriger Zinsen suchen wir nach alternativen Anlagemöglichkeiten, die Renditen bieten und gleichzeitig Risiken für das Gesamtportfolio reduzieren. Gold erfüllt diese Anforderungen, da sich der Goldpreis häufig entgegengesetzt zum Aktienmarkt entwickelt und daher als eine attraktive Ergänzung im Portfolio betrachtet werden kann.

  • Angebot und Nachfrage: Die begrenzte Verfügbarkeit von Gold trägt zur Werterhaltung bei. Im Gegensatz zu Papierwährungen kann Gold nicht einfach gedruckt werden. Neue Goldvorkommen werden immer schwieriger zu entdecken, was das Angebot begrenzt und den Preis in die Höhe treibt.

  • Zentralbanken und institutionelle Investoren: Zentralbanken und große institutionelle Investoren kaufen verstärkt Gold, um ihre Währungsreserven zu diversifizieren und sich vor Währungsschwankungen zu schützen. Diese Nachfrage von institutioneller Seite trägt dazu bei, den Goldpreis stabil zu halten.

  • Individuell & persönlich: Gold als Produkt ist vor allem auch etwas sehr individuelles und persönliches. Vielleicht freut sich ja demnächst jemand aus eurer Familie oder dem Bekanntenkreis über 1g Gold als persönliches Geschenk? 1g sind übrigens ungefähr so groß wie eine SIM-Karte. Es gibt zum Beispiel auch schöne Angebote für Star Wars - Fans 😉

Gold sicher lagern

Als Minimalisten & Frugalisten versuchen wir unseren Haushalt so "clean" wie möglich zu halten und uns möglichst wenig materiellen Ballast anzuschaffen. Deshalb sind gerade bei einem Produkt wie Gold alternative Lagerungsmöglichkeiten für uns spannend. Also, wie kannst du Gold lagern?


  1. Bei dir zuhause: Du kannst dein Gold klassisch bei dir zuhause lagern. Je nach Wert und Anzahl deiner Münzen (oder ggf. Barren) macht es Sinn, in einen Safe bzw. Heimtresor* zu investieren, so wie du ihn auch aus Hotels kennst. Manche von euch setzen vielleicht auch bereits auf Uhren als Wertanlage & Investment? Dann macht es gleich doppelt Sinn.

  2. Bei der Bank: Einige Banken bieten ein Bankschließfach als Lagerungsort für physische Edelmetalle an. Achtung: Dies ist aber für dich ggf. mit zusätzlichen Gebühren verbunden und natürlich bist du an eine bestimmte Bank / Filiale gebunden.

  3. Wertelager: Wertelager bieten die Option, dass dein Gold dort bankenunabhängig und zu 100% versichert gelagert wird.


Gold kaufen und verkaufen

Der Erwerb von physischem Gold in Form von Barren oder Münzen ist die traditionellste Methode der Geldanlage in Edelmetalle. Diese können bei spezialisierten Händlern oder Banken erworben werden. Es ist wichtig, auf die Reinheit und Authentizität des Goldes zu achten, um sicherzustellen, dass es den erwarteten Wert behält. Daher macht es Sinn in klassische & standardisierte Goldprodukte wie z.B. den Krügerrand zu investieren. Auch solltest du vor einem Kauf den aktuellen Goldpreis ermitteln und Angebote vergleichen, da diese täglich schwanken. Das geht zum Beispiel auf gold.de!


Wenn du deine Edelmetalle wieder verkaufen willst, solltest du dich auch hier vorher ausgiebig informieren und nicht direkt den Weg zum ggf. dubiosen Händler hinterm Bahnhof einschlagen 😉 Seriöse Anbieter orientieren ihre Ankaufspreise am offiziellen Goldpreis und passen diese entsprechend stetig an. Auch goldsilbershop.de kauft deine Edelmetalle wieder an: Du findest online immer den aktuellen Ankaufspreis und bekommst sofort ein konkretes Angebot für dein Edelmetall.


Unser Fazit:

Der Goldpreis bleibt durch verschiedene Faktoren langfristig (insbesondere in Krisenzeiten) stabil und hat sich als zusätzliche Anlageklasse im Portfolio bewährt. Natürlich gab es auch beim Goldpreis in der Vergangenheit immer wieder Schwankungen, aber der Trend zeigt aktuell weiter aufwärts. Physisches Gold bietet dir die Möglichkeit, von diesem Trend zu profitieren und gleichzeitig dein Portfolio weiter zu diversifizieren!



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page