top of page

Kontenmodell: Digital sparen & budgetieren

Aktualisiert: 23. Okt. 2023


Die Umschlagmethode oder auch andere Budgeting-Strategien schlagen aktuell auf den Social Media Plattformen wie Tik Tok oder Instagram hohe Wellen. Mit Hilfe dieser Methode kannst du im Alltag mehr sparen, gibst weniger Geld aus und kannst auch langfristig durch feste Budgets höhere Sparsummen ansparen und dir somit Wünsche erfüllen.


Budgetieren ohne Bargeld? Absolut möglich!

Viele, so auch wir, erleben es im Alltag allerdings als unpraktisch, so viel Geld in bar abzuheben und in unterschiedlichen Briefumschlägen zuhause zu haben. Wir teilen in diesem Artikel wie wir die Umschlagmethode bzw. ein Budgetsystem digital umsetzen und dafür nur ein zusätzliches Konto und (und das ist das Beste!) nur eine zusätzliche Karte benötigen!


 

Was ist die Umschlagmethode?


Die Umschlagmethode ist eine Möglichkeit, um dein monatliches Budget sinnvoll aufzuteilen und eine bessere Übersicht zu gewinnen. Diese Methode hilft dir, besser mit deinem zur Verfügung stehenden Kapital umzugehen.

Konkret hebst du am Anfang des Monats exakt den Betrag ab, den du für die unterschiedlichen Kostenpunkte ausgeben möchtest / ausgeben kannst.

Dieses Geld steckst du dann in einen Umschlag und nimmst immer nur diesen einen bestimmten Umschlag mit, wenn du zum Beispiel Lebensmittel einkaufen gehst im Supermarkt.

 

Die Grundvorraussetzung für dich, um mit einem Budget System zu starten und zu arbeiten ist, dass du einen Überblick über deine Einnahmen und auch über deine Ausgaben hast. Denn nur mit einem klaren Überblick weißt du wieviel Geld du monatlich zur Verfügung hast und weißt gleichzeitig, mit wieviel Budget du realistisch pro Kostenpunkt / Kategorie planen kannst. Das ist die absolute Grundvorraussetzung.


Ein Haushaltsbuch regelmäßig zu führen war für uns DER absolute Gamechanger.

Einen guten Überblick über deine Finanzen gewinnst du indem du regelmäßig ein Haushaltsbuch führst. Dieses führt dir vor Augen wohin dein Geld monatlich fließt. Ein Haushaltsbuch kannst du übrigens auch rückwirkend führen. Schau dir zum Beispiel die letzten drei Monate an und analysiere mit Hilfe des Haushaltsbuchs wieviel Geld du monatlich für Lebensmittel, Kleidung oder Versicherungen ausgibst und somit zukünftig als Budget einplanen musst.


Nutze ein Haushaltsbuch


Unsere kostenfreie Haushaltsbuch-Vorlage als Google Sheets Dokument findest du unter dem folgenden Link: Link zur Haushaltsbuch-Vorlage Als Alternative zum klassischen Haushaltsbuch kannst du auch eine Haushaltsbuch-App nutzen und deine Konten mit der App verknüpfen. Dann analysiert die App deine Ausgaben automatisch und wertet sie für dich aus. Wir nutzen seit einiger Zeit zum Beispiel die Finanzguru App* und mögen die nutzerfreundliche Oberfläche hier sehr!


Du kennst deine Budgets bereits?

Perfekt! Das ist die absolute Grundvorraussetzung, um mit dem Budgetieren zu starten.


Der Grundgedanke der Umschlagmethode und auch des Budgetierens ist es, dass du nur so viel Geld pro Kostenpunkt zur Verfügung hast wie du auch wirklich benötigst. Nicht mehr. Somit entfallen Spontankäufe, da du ja weißt, dass dir nur die Summe zur Verfügung steht, welche du eingeplant hast.



Unser Kontenmodell: Ein Mehrkontensystem


Um digital zu budgetieren ist es wichtig, dass du von einem Mehrkontensystem Gebrauch machst. Dieses Mehrkontensystem hilft dir den Überblick über die einzelnen Budgettöpfe zu bewahren und stellt gleichzeitig sicher, dass du im Alltag nicht doch nochmal was vom Girokonto bezahlst. Wir setzen das Mehrkontensystem um, indem wir beide jeweils ein Girokonto haben und gemeinsam mehrere Subkonten, die so genannten "Pockets", bei Vivid* nutzen.


Wir haben ein Subkonto für jeden Budgettopf - aber nur eine Karte!

Sobald unsere Gehälter eingehen überweisen wir automatisch die Budgets auf die jeweiligen Subkonten. Jedes Subkonto hat eine eigene IBAN, von daher ist das ganz leicht getan und auch easy als Dauerauftrag eingerichtet. Die Subkonten alias "Pockets" kannst du über die Vivid-App so benennen wie es für dich passt.


Zum Beispiel:




Das absolute Non-Plus-Ultra für uns ist, dass wir jedes Konto über nur EINE kostenfreie Visa-Karte nutzen können. Hier kannst du über die App noch an der Kasse wählen von welchem Pocket / aus welchem Budgettopf du zahlen möchtest. Du siehst auf einen Blick wo deine Karte aktuell verknüpft ist und kannst mit wenigen Klicks die Verknüpfung bzw. das Pocket wechseln:




Natürlich müssen wir betonen, dass diese Art digital zu budgetieren ein gewisses Maß an Selbstdisziplin beinhaltet. Denn wenn ein Pocket leer ist, ist es an dir, nicht einfach spontan auf ein anderes Pocket umzustellen und dann von diesem zu zahlen!


Das Konto bei Vivid* inklusive der Pockets sind für uns die perfekte Lösung um digital zu budgetieren. Vor allem, da wir die Pockets auch gemeinsam nutzen können, da jeder von uns ein Vivid*-Konto inkl. Visa-Karte hat und wir uns die Pockets gegenseitig freigeben können und diese zusammen besparen und nutzen können. Ein weiterer absoluter Plus-Punkt für uns.

 

Anmerkung: Durch die AGB-Änderung in 2023 bei Vivid fallen bei Nutzung mehrerer Pockets ggf. Gebühren an.

So nutzen wir es zu zweit trotzdem kostenfrei

Wir haben beide einen Account und zahlen regelmäßig unsere Wocheneinkäufe mit der Karte. Somit haben wir immer einen Wert x auf den Konten bei Vivid. Desweiteren nutzen wir das Main-Pocket + 2 weitere Pockets und teilen davon jeweils 1 miteinander. So kommen wir gemeinsam auf insgesamt 6 Pockets von denen 2 geteilt sind. ("Stock Rewards" und "Invest" zählen nicht als weitere Pockets. Diese erhältst du von Vivid selbst also for free.)

 

Digital wie auch klassisch: Die Umschlagmethode und ein Budgetsystem helfen dir langfristig mehr Geld zu sparen und ein System in deine Finanzen zu bringen!


2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 comentários


Convidado:
22 de nov. de 2022

Das ist ja spannend! Schaue ich mir auf jeden Fall an mit dem Kontensystem

Curtir
moneyful.mind
moneyful.mind
24 de nov. de 2022
Respondendo a

Super, sind gespannt auf dein Feedback 😃

Curtir
bottom of page