top of page

Unsere Investmentstrategie: Das Weltportfolio

Aktualisiert: 23. Okt. 2023


Wenn du dein Geld langfristig anlegen möchtest, um finanziell unabhängig zu werden, deine Stunden reduzieren zu können, deine Rente aufzubessern oder um allgemein finanziell abgesichert zu sein, kommst du um ein Investment am Aktienmarkt nicht herum. Denn nur hier kannst du maximal vom Zinseszins-Effekt profitieren und dein Geld wirklich vermehren. Bei einem Investment am Aktienmarkt ist es entscheidend dein Portfolio anhand einer Strategie / eines Plans aufzubauen und zusammen zu setzen. Es gibt verschiedene Strategien, um dein Portfolio zu strukturieren.


Ziel einer Investment-Portfolio-Strategie ist es, die ETF's im eigenen Portfolio nach einer gewissen "Schablone" auszuwählen, um so direkt von Beginn an möglichst breit zu diversifizieren.

Was ist das Weltportfolio?


Diese breite und globale Diversifikation in deinem Portfolio stellt sicher, dass du Krisen oder Abhängigkeiten in einer Branche / eines Landes gegenüber breiter aufgestellt bist. Die hier dargestellten prozentualen Werte beziehen sich nur auf den risikobehafteten Teil deines Portfolios, das heißt auf den Teil den du z.B. über ETF's investierst. Den risikoarmen Teil des Portfolios gilt es separat zu betrachten. Bei dem aufgeführten Weltportfolio, handelt es sich nur um ein Beispiel und eine Option das eigene Portfolio zu gestalten: Du bist auch bereits mit einem Investment in einen All-World ETF hervorragend aufgestellt und benötigst keine zusätzlichen strategischen Überlegungen. Wir persönlich haben uns für das Weltportfolio nach Gerd Kommer entschieden, wie z.B. in seinem Buch „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ beschrieben:




Breite Diversifikation weltweit


Besonders gut gefällt uns hierbei die breite Diversifikation weltweit, sowie die bewusste Ergänzung um Rohstoffe und Immobilien. Die für das Weltportfolio dargestellte Asset Allocation, also Aufteilung in unterschiedliche Anlageklassen sowie die beschriebenen ETFs, sind nur Beispiele und können individuell gestaltet werden. Das haben wir teilweise auch für uns angepasst. Solltest du nach dem Lesen dieses Blog-Artikels gezielt nach ETFs suchen wollen, die diese Kriterien abbilden, können wir dir justetf.com empfehlen.






Ausgestaltung des Weltportfolios


Das Weltportfolio gestaltet sich bei uns wie folgt:

  • 27,5% deines Portfolios solltest du in ETF's investieren, die die globalen Industrieländer abbilden mit dem Schwerpunkt auf Large Cap Aktien. Das heißt Aktien von großen Unternehmen.

  • Ebenfalls 27.5% gehen in Aktien oder ETF's, die die Small Caps der globalen Industrieländer abbilden. Das bedeutet Aktien von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

  • 25% des risikobehafteten Portfolios solltest du in Schwellenländer investieren, die sogenannten Emerging Markets.

  • 10% deines Portfolio kannst du in Rohstoffe investieren. Neben den klassischen Rohstoffen, wie beispielsweise Gold oder Edelmetalle zählen hierzu auch unter anderem Energie sowie Agrarrohstoffe.

  • 10% deines Portfolio kannst du in Immobilien investieren. Hier bieten Immobilienaktienindexfonds oder REIT's eine gute Alternative zum klassischen Immobilieninvest.

Finanzprodukte für dein Weltportfolio auswählen


Bei der Auswahl der ETFs solltest du dich nicht stressen lassen, sondern in Ruhe deine Auswahl betreiben, damit du schließlich mit einem guten Gefühl investierst. Dies beschreibt auch Gerd Kommer (vgl. S. 342 in „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“):


"Ein Privatanleger, der erstmalig ein Weltportfolio aufbauen möchte und nicht schon gute Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Produktbeurteilung mitbringt, kann sich nach Lektüre dieses Buches ohne weiteres drei bis vier Monate für eine systematische, intensive Produktrecherche Zeit lassen, bis er die Produktauswahl im Do-It-Yourself-Modus vorerst abschließt."

So kannst du zum Beispiel die Klassen Rohstoffe oder Immobilien vorerst auslassen und diesen Teil auch in die globalen Industrieländer investieren, bis du passende Produkte gefunden hast, die du in dein Portfolio ergänzen möchtest. Generell gilt, dass sich in der Portfolioaufbauphase thesaurierende Produkte eher eignen als ausschüttende. Gerade für absolute Beginner zum Abschluss nochmal wichtig zu betonen: Das Weltportfolio bezieht sich nur auf deine „Risikoanlage“. D.h. einen Teil deines Geldes solltest du, neben deinem separaten Notgroschen und der Anlage am Aktienmarkt, in risikoarme Produkte investieren oder auch als Cash zurückhalten.



Keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung. #DYOR - Do your own research!





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page