top of page

Schminken als Minimalistin

Im heutigen schnelllebigen Lebensstil streben immer mehr Menschen nach Minimalismus, sei es in ihrer Lebensweise oder in ihrem Kleiderschrank. Die minimalistische Denkweise erstreckt sich für mich persönlich mittlerweile auch auf meine Hautpflegeroutine und meine Schminkprodukte. Lange habe ich gebraucht, um zu verstehen, dass es in meiner Beauty-Routine vor allem um die Qualität der Produkte und nicht um den Preis gehen sollte. In diesem Blogartikel werden wir uns damit auseinandersetzen, wie Hautpflege & Schminken als Minimalistin nicht nur Zeit sparen kann, sondern vor allem auch auf Hautverträglichkeit und Nachhaltigkeit setzt.


Schminken als Minimalistin erfordert oft nur eine geringe Auswahl an Produkten

In den letzten Jahren habe ich (Lisa) viele verschiedene Beauty und Drogerie-Produkte ausprobiert: Als Frugalistin habe ich mich oft sehr auf den Preis fokussiert und wollte auch beim Drogerie Einkauf möglichst günstig rauskommen. Somit sind hier oft die preisgünstigsten Produkte in meinem Einkaufskorb gelandet.


Hormonell wirksame Produkte

Ein Umdenken hat bei mir erst stattgefunden, nachdem ich mich im Rahmen unseres Kinderwunsches mit den Inhaltsstoffen in den von mir verwendeten Produkten beschäftigt habe und mit blanken Entsetzen festgestellt habe, wie viele hormonell wirksame Produkte ich verwende.


Hormonell wirksam bedeutet hierbei, dass bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetika und Pflegeprodukten Inhaltsstoffe enthalten, die sich auf den Hormonaushalt auswirken. Zum Beispiel Parabene: Diese werden Kosmetikprodukten zugegeben, um sie länger haltbar zu machen. Parabene sind allerdings dafür bekannt hormonell wirksam zu sein. Laut Untersuchungen haben sie nicht nur einen Einfluss auf das Brustkrebsrisiko oder die Spermienqualität, sondern auch auf den weiblichen Hormonhaushalt und somit indirekt auf den weiblichen Zyklus.



Die eigenen Produkte unter die Lupe nehmen

MAC Foundation ist hormonell wirksam

Ob deine verwendeten Beauty-Produkte Parabene oder andere hormonell wirksame Inhaltsstoffe enthalten, findest du zum Beispiel mit der Handy-App codecheck heraus.

Mit dieser App scannst du einfach den QR-Code deines Produktes und die App zeigt dir innerhalb von ein paar Sekunden an, welche Inhaltsstoffe das jeweilige Produkt hat und ob dir diese Kopfschmerzen bereiten sollten. Gerade die Produkte, bei denen ich dachte: "Hier gönne ich mir etwas Gutes", wie meine alte Foundation von MAC, waren am Ende mit die problematischsten! 😵‍💫



Minimalismus Extreme

Weitere, interessante Gedanken zum Thema Minimalismus, Schminken und Pflegeprodukte fand ich schließlich bei Bea Johnson in ihrem Buch "Glücklich leben ohne Müll!"*. Im Buch nimmt die Minimalistin und Prionierin der Zero-Waste Bewegung ihre Kosmetika ganz genau unter die Lupe, steigt schließlich erst auf Bio-Produkte um und beginnt parallel damit bestimmte Produkte selbst herzustellen. Im Buch veröffentlicht sie Rezepte für Mascara, Lidschatten oder Gesichtspuder. Es liest sich total spannend, aber in der Praxis wurde mir schnell bewusst, dass ich nicht erst rote Beete koche und diese auf mein Gesicht auftrage, bevor ich zur Hochzeit einer meiner besten Freundinnen aufbreche.


Ich war also auf der Suche nach einer Lösung, die auf reine und natürliche Inhaltsstoffe setzt und gleichzeitig praktibel für den Alltag ist. Im besten Falle, ist dann auch noch die Verpackung so, dass man nicht mit Plastik geflutet wird.



Meine Hautpflege - Natur statt Chemie

Getönte Tagescreme als Minimalistin

Fündig und glücklich wurde ich schließlich mit den Produkten von Ringana*. Die Pflegeprodukte bestehen ausschließlich aus 100% natürlichen und veganen Inhaltsstoffen. Auf Tierversuche wird vollends verzichtet. So konnte ich auch endlich meine hormonell wirksame MAC Foundation gegen die getönte Tagescreme von Ringana, den tinted moisturiser* austauschen und könnte nicht glücklicher sein!


Die Haut ist und bleibt unser größtes Organ, daher ist es für mich mittlerweile essenziell hier nur Produkte zu verwenden, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzen!



Hast du Lust die Ringana-Produkte mit einem 20€ Neukunden-Gutschein zu testen? Dann meld dich einfach bei uns auf Instagram oder direkt per Mail! 📥

Meine Schminkroutine

Wer mich persönlich kennt weiß, dass ich noch nie eine große Beauty-Queen war. Daher setze ich auch weiterhin eher auf weniger Basic-Produkte und bleibe dem natürlich Look treu. Trotzdem möchte ich mich für besondere Anlässe natürlich auch entsprechend zurechtmachen, aber auch hier auf die Natürlichkeit der Produkte achten. Hier habe ich in den Produkten von alverde eine gute Alternative gefunden. Im Alltag nutze ich fast ausschließlich die getönte Tagescreme von Ringana, ein Augenbrauen-Gel sowie Mascara von alverde. That's it! Für besondere Anlässe darf sich dann noch ein wenig Lidschatten aus einer Palette dazu gesellen. Diese habe ich bereits ewig und ist nichtmal mehr über codecheck prüfbar, aber es gilt diese nun über die nächsten Jahre auf zu gebrauchen.


Deine nächsten Schritte

Wenn du nun schon auf dem Weg ins Badezimmer bist, um deinen kompletten Bad-Schrank durch zu scannen, merke dir die folgenden Grundregeln, welche mir persönlich sehr geholfen haben:


  1. Basispflege als Grundlage: Bevor wir über Make-up sprechen, ist es wichtig, die Hautpflege zu betonen. Eine gut gepflegte Haut bildet die perfekte Leinwand für jede Foundation. Minimalistinnen setzen oft auf eine effektive Basispflege, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und sie gesund und strahlend hält. Hier sei nochmal gesagt: Unsere Haut ist das größte Organ und will entsprechend gepflegt werden! Das gilt übrigens nicht nur für die Gesichtspflege, sondern auch für alle Produkte rund um Haut & Haare.

  2. Weniger ist mehr: Minimalistisches Schminken bedeutet nicht nur weniger Produkte, sondern auch sparsamen Einsatz. Konzentriere dich auf das, was du wirklich benötigst. Ein leichte getönte Tagespflege und ein wenig Mascara reichen oft völlig aus, um einen frischen und gepflegten Look zu schaffen.

  3. Hautverträgliche Produkte priorisieren: Viele Minimalistinnen, wie ich auch, legen großen Wert darauf, dass ihre Produkte hautverträglich sind. Wähle daher für dich Make-up-Produkte, die frei von schädlichen Chemikalien und Reizstoffen sind. Natürliche und organische Produkte sind hierbei eine gute Wahl für empfindliche Haut.

  4. Nachhaltige Verpackung berücksichtigen: Achte nicht nur auf die Inhaltsstoffe, sondern auch auf die Verpackung der Produkte. Nachhaltige Verpackungen tragen nicht nur zur Umweltfreundlichkeit bei, sondern passen auch gut zum minimalistischen Ansatz.


Mein persönliches Fazit - Schminken als Minimalistin:

Schminken als Minimalistin bedeutet nicht, auf Schönheit zu verzichten, sondern sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Hautverträgliche, natürliche Produkte und eine einfache Routine ermöglichen es, morgens Zeit zu sparen und dennoch einen gepflegten und eleganten Look zu erzielen. Indem du bewusst Produkte auswählst und auf Qualität setzt, kannst du nicht nur deine Haut schützen, sondern auch deinen persönlichen Stil mit minimalem Aufwand zum Ausdruck bringen.



1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Guest
Mar 26

Genau wie du setze ich seit ein paar Jahren voll und ganz auf Naturkosmetik: Warum Risiken eingehen, wenn man so gut drum herum kommt?

Was mich zu Anfang etwas abgehalten hat ist, dass die Auswahl lange nicht so groß ist wie bei den "normalen" Produkten, gerade was Make-Up angeht. Andererseits braucht man ja auch keine Lippenstifte in 7 verschiedenen Farben zu Hause, meistens nutzt man davon eh nur 1-2 Lieblingsprodukte.


Liebe Grüße,

Hanna

Like
bottom of page